Olivier Reppert - car2go

„Carsharing bringt mehr Lebensqualität“

Carsharing befindet sich nicht nur in Deutschland auf dem Vormarsch. Mehr als zwei Millionen Menschen nutzen hierzulande das Angebot. Dabei ist Carsharing bei weitem kein Großstadt-Phänomen mehr, in 677 Städten können die Autos aktuell geteilt und gemietet werden – das sind 80 mehr als noch im Vorjahr.

Seit 2008 ist auch car2go am Markt aktiv. Das Unternehmen kann auf eine Flotte von weltweit 14.000 Fahrzeugen, darunter 1.400 Elektro-Fahrzeugen, zurückgreifen. Geschäftsführer von car2go ist seit Oktober 2016 Olivier Reppert. Der aus Frankreich stammende Wirtschaftsingenieur erklärt im Interview mit kfz-versicherung.com die Vorteile, aber auch die offenen Baustellen des stationsunabhängigen Carsharings.

Was sind die größten Vorteile des Carsharings?

Carsharing bringt mehr Lebensqualität in die Städte. Denn es sorgt für eine bessere Luftqualität sowie für ein niedrigeres Verkehrsaufkommen und schafft in der Stadt wertvollen Raum. Dadurch ist Carsharing auch für Probleme wie Parkplatzmangel oder Verkehrslärm eine effektive Lösung.
Mit unserem 2008 entwickelten free-floating Carsharingsystem können unsere Kunden nachhaltig und flexibel mobil sein – und das jederzeit, ganz ohne eigenes Auto. Rein elektrische Carsharingflotten verstärken diese positiven Effekte des Autoteilens zusätzlich. Deshalb sind meine Kollegen und ich davon überzeugt, dass die Zukunft des Carsharings elektrisch ist.

Was können Carsharing-Dienste noch verbessern, um mehr ins allgemeine Bewusstsein der Deutschen zu kommen?

Das Angebot muss auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst und die Fahrzeugflotten attraktiv gestaltet werden. Wir haben verschiedene Fahrzeugmodelle von smart und Mercedes-Benz in unserer Flotte. Damit ist nicht nur der Weg im Zweisitzer zur Arbeit, sondern auch ein größerer Ausflug mit Freunden oder der Familie möglich.
Neben einer minutengenauen Abrechnung bieten wir auch günstige Paketpreise an. Es ist für uns vor allem wichtig, verschiedene Mobilitätsnachfragen abzudecken.

Wie sind die Fahrer und Fahrzeuge bei car2go versichert?

Wir orientieren uns hier an den landesüblichen Standards im Carsharing. Das heißt, die Haftung des Kunden für Schäden am car2go Auto ist beschränkt. Das entspricht einer Vollkaskoversicherung mit einem Selbstbehalt von 500 Euro für Fahrzeuge der Marke smart und von 1.000 Euro für Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz.
Das Besondere ist, dass unsere Kunden keine Extragebühren zahlen. Denn die Versicherungskosten sind neben den Kosten fürs Tanken beziehungsweise Laden und Parken bereits im Minutenpreis enthalten.

Was sind die schlimmsten Schäden, die Ihre Kunden angerichtet haben?

Wie bei Privatfahrzeugen gibt es auch bei uns Schäden vom kleinen Kratzer bis hin zum Totalschaden. Letzteren Fall haben wir jedoch deutlich seltener als Bagatellschäden. Unsere Autos sind sehr viel häufiger in Benutzung als Privatfahrzeuge, da sind Gebrauchsspuren normal. Diese können dann direkt und einfach über unsere App gemeldet werden.

Besitzen Sie selbst ein Auto oder nutzen Sie ausschließlich Carsharing?

Carsharing ist natürlich ein Teil meines persönlichen Alltags. Meine Partnerin und ich besitzen auch ein Familienauto, das wir vor allem für Ausflüge und größere Einkäufe benutzen. Durch meinen Beruf bin ich jedoch viel unterwegs und da nutze ich das, was gerade am praktischsten ist. Manchmal meinen Geschäftswagen, manchmal den öffentlichen Nahverkehr oder auch das Taxi und natürlich Carsharing. Da ist alles dabei.

Wie würden Menschen, die regelmäßig bei Ihnen mitfahren, Ihr Fahrverhalten beschreiben?

Ich fahre zügig, aber natürlich immer im Rahmen der Verkehrsregeln.

Welchen besonderen Tipp haben Sie für unsere Leser, die gerade auf der Suche nach dem besten Carsharing-Angebot sind?

In erster Linie sollten sie schauen, welche Carsharing-Anbieter in ihrer Region aktiv sind und sich dann überlegen, welches System am besten ihren Bedürfnissen entspricht. Das Carsharing von car2go eignet sich vor allem, um in den Innenstädten flexibel und günstig unterwegs zu sein.
Unsere Kunden können eines unserer Autos mieten, wann immer sie es gerade brauchen. Die Stundenpakete machen auch längere Fahrten und Tagesausflüge möglich. Unser Service ist in 14 europäischen Städten verfügbar und bietet sich für private wie berufliche Reisen gleichermaßen an.

Sie wollen…

… mehr erfahren über die Tipps und Tricks der Auto-Experten?

In unserer Interviewreihe der Kfz-Experten kommen zahlreiche Fachleute aus den verschiedensten Gebieten zu Wort. Hochschulprofessoren, Rennfahrer, Fuhrpark-Manager: Sie bieten Ihnen interessante Einblicke in einen Alltag, in welchem sich alles um das Thema Auto dreht. Und natürlich verraten Ihnen unsere Experten ihre ganz persönlichen Tricks bei der Suche nach der optimalen Kfz-Versicherung.

… in der Wechselsaison eine günstigere Kfz-Versicherung finden?

Jedes Jahr können Sie Ihre bestehende Kfz-Versicherung zum 30. November kündigen. Das bietet Ihnen die Chance, Schluss zu machen mit zu hohen Beiträgen. In unserem Vergleich der KFZ-Versicherungen finden Sie eine große Auswahl aus über 300 Tarifen. Kostenlos und unverbindlich erhalten Sie einen Überblick über die Beiträge und Leistungen der zahlreichen Versicherer.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.