Nils Roßmeisl

„Ein Carsharing-Auto ersetzt bis zu zehn private PKW.“

Gerade in den Großstädten liegt Carsharing im Trend. Autobesitzer teilen dabei ihr Fahrzeug mit anderen, indem sie es über eine Internetplattform zur Miete anbieten. Europaweit entstanden in den vergangenen Jahren zahlreiche dieser Plattformen. Drivy hat sich als europäischer Marktführer für die Vermietung von Autos und Transportern etabliert.

Nils Roßmeisl, seines Zeichens Country Manager Germany bei Drivy, verrät im Interview mit kfz-versicherung.com für welche Anlässe er auch die Angebote der Konkurrenz empfehlen kann. Der Marketing- und Digitalisierungsfachmann erklärt außerdem, wie es um den Versicherungsschutz in einem Carsharing-Fahrzeug bestellt ist.

Was sind die größten Vorteile des Carsharings?

Carsharing bietet eine Vielzahl von Vorteilen. Dazu zählt die unabhängige und flexible Nutzung eines Autos – ganz ohne die lästigen Eigenschaften des eigenen Autobesitzes wie beispielsweise der Wartung. Neben den Vorteilen auf persönlicher Ebene ist Carsharing auch von gesellschaftlicher Relevanz. Denn ein Carsharing-Auto ersetzt bis zu zehn private PKW.

So werden vor allem überfüllte Großstadtzentren entlastet und der entstehende Freiraum kann vielseitig genutzt werden, etwa für verkehrsberuhigte Bereiche oder breitere Radwege. Zudem hilft eine Carsharing-Plattform wie Drivy Autobesitzern, die nicht auf ihr Auto verzichten können, ihre Haltungskosten zu reduzieren.

Was können Carsharing-Dienste verbessern, um mehr ins allgemeine Bewusstsein der Deutschen zu kommen?

Viele Carsharing-Angebote können bisher nur in Ballungszentren genutzt werden. Ein Ausbau des Angebots außerhalb der Metropolen würde sicherlich zur Steigerung der allgemeinen Bekanntheit und Akzeptanz beitragen.

Unser Dienst kann bereits deutschlandweit genutzt werden. In vielen kleineren Städten gibt es schon lokale stationsbasierte Carsharing-Anbieter. Um einen flächendeckenden Ausbau der Carsharing-Infrastruktur zu fördern, müssen Anbieter und Kommunen Hand in Hand arbeiten.

Wie sind die Fahrer und Fahrzeug beim Carsharing versichert?

Bei Drivy sind alle Fahrten durch eine Vollkaskoversicherung der Allianz versichert. Dabei handelt es sich um eine Zusatzversicherung, die die eigentliche Versicherung des Autobesitzers im Schadensfall aber nicht berührt.

Was sind die schlimmsten Schäden, die Ihre Kunden angerichtet haben?

Unsere Erfahrungen sind diesbezüglich sehr positiv. Wir haben eine überdurchschnittlich geringe Unfallrate.

Besitzen Sie selbst ein Auto oder nutzen Sie ausschließlich Carsharing?

Ich besitze privat einen VW Caddy, den ich regelmäßig mit unserer Drivy-Open Technologie vermiete. Mit dieser Technologie statten wir neuere Fahrzeuge von interessierten Privatpersonen und gewerblichen Anbietern aus. Durch Drivy-Open entfällt die persönliche Übergabe des Fahrzeugs und spart den Besitzern enorm viel Zeit.

So vermietet sich mein Auto während meiner Arbeitszeit selbst. Es trägt damit die Haltungskosten, steht nicht ungenutzt in Berlin herum und blockiert einen begehrten Platz. Gewerbliche Anbieter können so Flotten mit hunderten Fahrzeugen unkompliziert und ortsunabhängig managen.

Wie würden Menschen, die regelmäßig bei Ihnen mitfahren, Ihr Fahrverhalten beschreiben?

Bis jetzt hat sich noch niemand beschwert.

Welchen besonderen Tipp haben Sie für unsere Leser, die gerade auf der Suche nach dem besten Carsharing-Angebot sind?

Ich denke nicht, dass es das eine beste Carsharing-Angebot gibt. Vielmehr gibt es verschiedene Formen von Carsharing, die sich gut ergänzen. Es kommt ganz darauf an, für welche Zwecke Sie ein Carsharing-Angebot nutzen möchten. Wollen Sie eine Strecke von fünf Kilometern von A nach B zurücklegen sind DriveNow oder Car2Go tolle Alternativen.

Suchen Sie nach einem Auto beziehungsweise Transporter für den IKEA-Einkauf oder möchten ein verlängertes Wochenende mit Ihren Freunden außerhalb der Stadt verbringen? Dann ist Drivy eine super Möglichkeit spontan und in Laufdistanz zum Wohnort ein Auto zu buchen.

Sie wollen…

… mehr erfahren über die Tipps und Tricks der Auto-Experten?

In unserer Interviewreihe der Kfz-Experten kommen zahlreiche Fachleute aus den verschiedensten Gebieten zu Wort. Hochschulprofessoren, Rennfahrer, Fuhrpark-Manager: Sie bieten Ihnen interessante Einblicke in einen Alltag, in welchem sich alles um das Thema Auto dreht. Und natürlich verraten Ihnen unsere Experten ihre ganz persönlichen Tricks bei der Suche nach der optimalen Kfz-Versicherung.

… in der Wechselsaison eine günstigere Kfz-Versicherung finden?

Jedes Jahr können Sie Ihre bestehende Kfz-Versicherung zum 30. November kündigen. Das bietet Ihnen die Chance, Schluss zu machen mit zu hohen Beiträgen. In unserem Vergleich der KFZ-Versicherungen finden Sie eine große Auswahl aus über 300 Tarifen. Kostenlos und unverbindlich erhalten Sie einen Überblick über die Beiträge und Leistungen der zahlreichen Versicherer.